Schlagwort-Archiv: Download

iOS 8.4: Dritte Beta erschienen


von am

ios-8-4-beta-3Die Arbeiten an iOS 8.4 schreiten offenbar immer weiter und gut voran, denn so hat Apple jüngst bereits die dritte Entwicklerversion des für Juni erwarteten Updates veröffentlicht. Hauptneuerung ist wohl der neue Musikplayer, der auch die Basis für Apples neuen Streamingdienst darstellen soll, dessen Vorstellung man für die WWDC 2015 erwartet.

Die neue Beta trägt die Buildnummer 12H4098c und ist für registrierte Entwickler entweder über die Softwareaktualisierung des Gerätes oder über das Dev-Center verfügbar. Neben der dritten Entwickler-Beta soll mittlerweile auch schon die zweite Testversion von iOS 8.4 für die öffentlichen Tester zum Download parat stehen.


Was die Neuerungen der dritten Beta angeht, gibt es bislang noch keine wirklichen Informationen, auszugehen ist aber davon, dass man vor allem die Bugliste des neuen Musik-Players angegangen und verkürzt hat. Auch veröffentlicht wurde übrigens Xcode 6.4 in einer neuen Betaversion mit der Buildnummer 6E23.

Apple gibt erste Beta von iOS 8.4 mit neuer Musik-App für Entwickler zum Download frei


von am

musik-app-ios-8-4-betaVor wenigen Tagen hat Apple die finale Version von iOS 8.3 zum Download freigegeben und jüngst nun auch direkt eine erste Beta von iOS 8.4 für Entwickler veröffentlicht. Diese beinhaltet vor allem eine neue Musik-App.

Wie man schon jetzt spekuliert, legt Apple damit den Grundstein für den für Sommer erwarteten eigenen Musik-Streaming-Dienst des Unternehmens aus Cupertino. Die Vorstellung des neuen Dienstes erwartet man für die WWDC 2015 im Juni.


Die Release-Notes zur Beta 1 von iOS 8.4 weisen vor allem auf das komplett neue Design der Musik-App hin. Mit diesem soll man es unter anderem leichter haben, die eigene Musik-Bibliothek zu durchsuchen. Die Wiedergabelisten können nun eigens beschrieben und mit einem Bild versehen werden.

Auch hat man iTunes Radio überarbeitet und noch besser integriert. Darüber hinaus ist nun auch die „Up Next“-Funktion, die man bereits aus iTunes auf dem Mac kennt, ein Teil der Anwendung. Die globale Suche ist jetzt noch konstanter integriert und von überall einfach zu erreichen.

Wie gewohnt kann man sich iOS 8.4 Beta 1 als registrierte Apple-Entwickler im Dev Center herunterladen oder auch das Update via over-the-air durchführen.

iOS 8.2 zum Download freigegeben


von am

ios-82Ende des letzten Jahres hat Apple die Betaphase von iOS 8.2 gestartet und mit diesem den Weg für die Entwicklung von Apps und Co für die im April 2015 erscheinende Apple Watch geebnet. Vor wenigen Stunden hat man das Update für iPhone, iPad und iPod Touch nun auch zum finalen Download freigegegeben.

Wie gewohnt kann man sich iOS 8.2 über iTunes oder over-the-air herunterladen. Unter Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung ist der entsprechende Menüpunkt auf dem Gerät zu finden, über den man die Aktualisierung auf iOS 8.2 auf dem drahtlosen Wege starten kann. Die Buildnummer ist die 120D58.


Was die Neuerungen betrifft, hat Apple sich hauptsächlich auf Fehlerbehebungen konzentriert. Die Apple Watch-Unterstützung ist natürlich aber auch mit an Bord genauso wie die Aktivitäten-App. Gerade an der Health-App wurde übrigens noch einiges an Fehler ausgemerzt. Die kompletten Release-Notes findet man unter anderem hier.

Apple gibt iOS 8.1.3 zum Download frei


von am

ios-813Vorgestern Abend war mal wieder ein iOS-Update an der Reihe und zwar jenes mit der Versionsnummer 8.1.3. Auf einen zeitnahen Release hatte man bereits gemunkelt und offenbar lag man damit ziemlich richtig. Ab sofort kann man sich das Update also wie gewohnt over-the-air oder über iTunes und einen PC oder Mac herunterladen und sein Gerät damit auf den neuesten Stand bringen, was die Software betrifft.

Was die Neuerungen betrifft, steht im offiziellen Changelog geschrieben, dass nun bei Ausführen eines Updates weniger Speicherplatz belegt wird. Außerdem behebt iOS 8.1.3 ein Problem, dass verhindert hat, dass einige Benutzer ihr Apple ID-Passwort für die Apps „Nachrichten“ und „FaceTime“ eingeben konnten. Zudem hat man auch das Problem behoben, welches dafür sorgte, dass Spotlight keine weiteren App-Ergebnisse anzeigen konnte. Auch ein Problem auf dem iPad im Zusammenhang mit Multitasking wurde beseitigt und es gibt jetzt noch neue Konfigurationsoptionen für standardisierte Tests für den Bildungsbereich.


Die ersten Hinweise auf das nahende iOS 8.1.3-Update tauchten im Dezember des letzten Jahres auf. So entdeckte unter anderem „Macrumors“ zu diesem Zeitpunkt die ersten Besucher mit der neuen Software in den eigenen Besucherstatistiken. In der letzten Woche erhielten dann laut Insiderinformationen Retail-Mitarbeiter von Apple das Update zum testen.

Das nächste große Update mit einem deutliche größeren Umfang an Neuerungen dürfte uns in den kommenden Wochen erwarten. Die Rede ist dabei von iOS 8.2, welches zeitgleich mit der neuen Apple Watch erscheinen dürfte. iOS 8.2 war die erste iOS-Version, die man mit dem WatchKit SDK versorgt hatte, sodass Entwickler ihre Arbeiten für den nahenden Release der ersten eigenen Smartwatch aus Cupertino auch aufnehmen konnten. Den Release der Uhr erwartet man derzeit für den Monat April. Näheres dazu in einem folgenden Bericht.

Apple gibt iOS 8.1.2 zum Download frei


von am

ios-8-1-2Recht überraschend hat Apple vor wenigen Stunden ein neues iOS-Update veröffentlicht, welches die Versionsnummer 8.1.2 trägt. Mit diesem behebt man hauptsächlich einen Fehler im Bereich Klingeltöne.

Genauer gesagt steht laut den Kollegen von „iClarified“ im Changelog geschrieben:


This release includes bug fixes and addresses a problem where ringtones purchased through the iTunes Store may have been removed from your device. To restore these ringtones, visit itunes.com/restore-tones from your iOS device.

Heißt, dass das vorrangig Problem mit iOS 8.1.2 behoben wird, welches dafür sorgte, dass über iTunes gekaufte Klingeltöne möglicherweise vom Gerät gelöscht wurden. Um diese wiederherzustellen soll man nach der Installation des Updates die Seite itunes.com/restore-tones mit seinem Device besuchen.