Retina-MacBook Pro: Mit zehn Feuchtigkeitssensoren ausgestattet

von am

das neue macbook pro mit retina display 300x171In puncto Technik hat das neue MacBook Pro mit Retina Display, welches das Highend-Gegenstück zum “normalen” MacBook Pro 2012 von Apple darstellt, natürlich einiges zu bieten, insbesondere das Display an sich sowie auch die verbaute Technik im Inneren. Unter anderem hat Apple offenbar auch einen neuen Höchststand an Sensoren im Inneren des Gehäuses verbaut, die anzeigen sollen, ob ein Wasserschaden vorliegt.

Mit insgesamt zehn Feuchtigkeitssensoren hat Apple das Retina-MacBook Pro ausgestattet, die an verschiedenen Stellen anzeigen können, ob Wasser mit dem Notebook in Berührung gekommen ist oder nicht. Anscheinend werden die Techniker bei Apple angehalten, bei einer gewünschten Reparatur bzw. einem Austausch zu überprüfen, ob ein Wasserschaden vorliegt, was sich auf Garantieleistung und die Reparatur auswirken kann.


Wie Apple selbst mitgeteilt hat, zeigen die Sensoren aber nur tatsächliche Wasserschäden an und nicht Feuchtigkeitseinflüsse von außen, wie es etwa bei einer hohen Luftfeuchtigkeit der Fall ist. Interessant zu sehen ist die Integration der Sensoren natürlich allemal, wenngleich die Nutzer davon im Endeffekt nicht leistungstechnisch profitieren, sondern lediglich bei einem Garantiefall.

Like it? Share it!

Weitere Beiträge zum Thema: , ,


Ein Gedanke zu „Retina-MacBook Pro: Mit zehn Feuchtigkeitssensoren ausgestattet

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>