Release von Google Maps-iOS-App sorgt für Schub bei iOS 6-Updates

von am

google maps ios screenshot 175x300Jüngst wurde Google Maps in Form einer eigenständigen App für iOS veröffentlicht und bekanntermaßen enorm gut angenommen. Mit iOS 6 hatte Apple den Dienst, der bis dato nativ mit an Bord war, gegen seine eigene Kartenlösung ersetzt. Diese kam bzw. kommt aber weniger gut an wie Google Maps. So wünschten sich viele Nutzer die Google-Lösung zurück und scheinen sogar teilweise das Update auf iOS 6 aufgrunddessen verweigert zu haben.

Darauf kommt man, weil es nun, wo Google Maps für iOS verfügbar und unter Versionsnummer 6.0 nutzbar ist, einen Schub bei den Updates von der Vorgänger- auf die neueste iOS-Generation gegeben hat. Aussagen tun dies Statistiken des Werbe-Dienstleisters MoPub, wie “Winfuture” unter Berufung auf einen entsprechenden “Techcrunch“-Bericht schreibt.


Die Daten wurden wohl aus rund 1 Milliarde Werbeeiblendungen am Tag erhoben und zeigten, dass die Zahl der einzelnen iOS 6-Nutzer seit Release der Google Maps-iOS-App um rund 30 % gestiegen ist.

Wie Eingangs schon erwähnt, ist die Kartenlösung des Suchmaschinenriesen eingeschlagen wie eine Bombe. So haben in 48 Stunden mehr als 10.000.000 Nutzer die entsprechende App heruntergeladen.

Like it? Share it!

Weitere Beiträge zum Thema: , , , , ,