Retina-MacBook Pro: Probleme mit Display und USB 3.0 aufgetaucht

von am

das neue macbook pro mit retina display 300x171Die ersten Besitzer des neuen Retina-MacBook Pro, dem Highend-Gegenstück zum “normalen” MacBook Pro 2012, waren auf Anhieb begeistert, insbesondere das Display konnte aufgrund seiner Auflösung und Qualität gleich viele Punkte sammeln. Dennoch ist nun bekannt geworden, dass erste Probleme mit dem neuen MacBook Pro mit Retina Display existieren, die schon bei einigen Kunden aufgetreten sein sollen.

Hierbei handelt es sich zum einen um das sogenannte “Ghosting“, das von Plasmafernsehern bekannt ist und bei diesen ein temporäres Einbrennen eines Einzelbildes darstellt, welches schemenhaft über kurze Zeit zu sehen bleibt. Beim MacBook Pro mit Retina Display soll das Problem ähnlich ausgelöst werden, und zwar durch eine deutliche Verlangsamung der Flüssigkeitskristalle im Display des Notebooks – diese treten auf, wenn der Bildschirminhalt für längere Zeit nicht verändert wird.


Bis zu 30 Minuten soll das Ghosting anhalten, was durchaus störend sein kann, weshalb Apple die betroffenen Geräte ohne Weiteres austauscht. Des Weiteren sind auch Probleme mit dem USB 3.0-Anschluss aufgetaucht, wobei diese beinhalten, dass nicht alle älteren externen Festplatten genutzt werden können – ein Update der Firmware soll dieses Problem aber schon in Kürze beheben. Außerdem hat man bei “MacBidouille” festgestellt, dass wenn man den Anschluss seines externen USB 3.0-Laufwerks nicht komplett im Port des Retina-MacBook Pro vesenkt, nur mit USB 2.0-Geschwindigkeit übertragen wird.

Bild Copyright by Apple

Like it? Share it!

Weitere Beiträge zum Thema: , , ,