MacBook Air 2013: Apple nimmt sich WiFi-Problemen an

von am

thunderbolt display macbook airAuf der WWDC 2013 wurde das neue MacBook Air 2013 vorgestellt und ist dann auch relativ schnell in den Verkauf gelangt. Es dauerte aber nicht lange, da wurden schon Probleme laut und zwar welche im Bereich WiFi. So klagten einige Nutzer darüber, dass die Verbindung nach kurzer Zeit abbricht und man das Gerät neustarten muss, um sich wieder zu verbinden.

Eine entsprechende Meldung dazu veröffentlichten wir am letzten Freitag und schon heute können wir davon berichten, dass sich Apple der Problematik angenommen hat. Derzeit untersucht das Unternehmen aus Cupertino die WiFi-Probleme beim MacBook Air 2013 wie “9to5mac” berichtet.


Apple tauscht dazu derzeit angeblich Geräte mit den besagten Problemen aus, um diese genauer zu untersuchen. Store-Mitarbeiter in den USA haben dazu wohl entsprechende Anweisungen erhalten.

Was die Ursache für das Ganze ist, kann man derzeit nur erahnen. Zwei Möglichkeiten gibt es aber. So kann es sich um ein Software-Problem handeln oder aber auch ein Hardware-Problem mit den neuen 802.11ac-Chips, die in dem Device zum Einsatz kommen. Sicherlich werden wir hierzu aber in Kürze näheres erfahren.

Werbepause:

Like it? Share it!

Weitere Beiträge zum Thema: , , , , ,