iMac 2012 und 13 Zoll Retina-MacBook Pro: Interne Auslieferung angeblich gestartet

von am

imac 300x139Schon zur Eröffnungskeynote der diesjährigen WWDC erwartete man den iMac 2012, jedoch blieb die Vorstellung des Gerätes aus. Auch stellte Apple “nur” ein 15 Zoll Retina-MacBook Pro vor, jedoch kein kleineres Modell. Beides soll nun aber im Anmarsch sein, sowohl der neue iMac, als auch eine 13 Zoll-Version des MacBook Pro mit Retina Display.

Einem aktuellen Bericht der Kollegen von “Computerbase” zufolge, in dem sich auf den bekannten Branchendienst “DigiTimes” berufen wird, soll nämlich die interne Auslieferung der beiden Devices gestartet sein. Das bedeutet, dass angeblich seitens der Zulieferer begonnen wurde, die gefertigten Geräte an die Apple Stores weltweit zu verschicken.


Beim iMac 2012 soll es aber Probleme mit einem Modell geben und zwar dem leistungsstärksten. Dieses soll aufgrund von Fertigungsproblemen aus dem Zeitplan geraten sein und sich verspäten. Die anderen beiden Versionen sollen aber im Zeitplan liegen und derzeit mit ausgeliefert werden.

Wie es aufgrund der mutmaßlichen Information über den Start der internen Auslieferung des Weiteren heißt, soll wohl mit der Vorstellung der beiden Neuheiten auf der Apple-Keynote am morgigen Tag gerechnet werden können. Der Release im Apple Online Store dürfte dann wenige Stunden später geschehen, während mit der Verfügbarkeit in den stationären Geschäften wohl am nächsten oder übernächsten Tag zu rechnen sein sollte.

Die 2012er iMac-Generation soll unter anderem die neuen Intel Ivy Bridge-Prozessoren inne haben. Ob auch ein Retina Display an Bord sein wird, ist derzeit noch fraglich. Gerüchte gab es in beide Richtungen, wobei zuletzt davon die Rede war, dass der iMac 2012 ohne Retina Display kommen wird. In Bezug auf das kleinere Retina-MacBook Pro erwartet man unter anderem eine Auflösung von 2560 × 1600 Pixeln.

Like it? Share it!

Weitere Beiträge zum Thema: , , , ,