Apple soll MacBook Air für 799 US-Dollar planen

von am

macbook air 300x199Mit dem MacBook Air hat Apple ein sehr erfolgreiches Device in seinen Reihen. Gerüchten zufolge will das Unternehmen aus Cupertino sogar das MacBook Pro künftig mit einem Air-ähnlichen Design anbieten. Darüber hinaus soll Apple aber auch neue Pläne bezüglich des MacBook Air selbst haben, das in Zukunft wohl eine sehr günstige Variante spendiert bekommen wird.

get your ex back read more

Und zwar heißt es im Zuge neuer Gerüchte, dass Apple das MacBook Air in Zukunft mit einem Einstiegspreis in Höhe von 799 US-Dollar versehen möchte, was im Vergleich zur aktuellen Variante ein Stück weit preisgünstiger wäre. Genauer gesagt ist der Verkaufsstart des 799 US-Dollar teuren MacBook Air-Modells wohl für Q3 2012 geplant, womit der Start in Verbindung mit dem Verkaufsstart einer neuen Generation von Air-Modellen über die Bühne gehen könnte.

Bislang ist das günstigste MacBook Air-Modell für 999 US-Dollar im Apple Online Store zu haben, sodass Apple mit einem Preisnachlass in Höhe von 200 US-Dollar definitiv für mehr Attraktivität sorgen dürfte. Dies geschieht aber natürlich nicht ohne Grund, denn bei Apple befürchtet man wohl, dass preiswerte Ultrabooks dem MacBook Air den Rang teilweise ablaufen könnten.

Gerade Acer soll in puncto Preispolitik aggressiv zu Werke gehen, demnächst werden Acer-Modelle für rund 700 US-Dollar erwartet, sodass Apple mit seinem knapp 1.000 US-Dollar teuren MacBook Air-Einstiegsmodell deutlich teurer wäre. Somit scheint es tatsächlich in Bälde zum Verkaufsstart eines günstigeren MacBook Air-Modells zu kommen.

Bild via Flickr.com User renatomitra

zp8497586rq
Werbepause:

Like it? Share it!

Weitere Beiträge zum Thema: , ,