Apple iMac 2012: Produktionsbeginn im Juli, Verkaufsstart im Oktober?

Das MacBook Pro mit Retina Display hat fĂŒr viele bewundernde Blicke gesorgt und vor dem WWDC 2012-Event gab es nicht wenige Experten, die auch weitere Retina-Macs erwartet hatten, nĂ€mlich ein MacBook Air und den iMac. Der Apple iMac hat aber gar kein Update spendiert bekommen, was sich laut neuesten Angaben aber schon in KĂŒrze Ă€ndern könnte.

So heißt es nĂ€mlich, dass der Apple iMac 2012 bereits im Juli in die Produktion gelangen soll, wodurch mit einem Verkaufsstart im Oktober zu rechnen ist. Allerdings handelt es sich beim Update wohl nicht um ein typisches Update, sondern um eines, das das Retina Display auch auf Apples grĂ¶ĂŸten Rechner bringen soll, was auf jeden Fall sehr interessant klingt.


Vermutlich benötigt Apple fĂŒr das Update des iMacs mehr Zeit, da schon die Abstimmung von Hardware und Retina Auflösung schwierig gewesen sein soll und bei einem 27 Zoll großen Display noch schwieriger sein dĂŒrfte. Andererseits könnte es auch sein, dass Apple aus Marketing-strategischen GrĂŒnden nicht mehrere Retina-Macs auf einen Schlag vorstellen wollte, um mit dem MacBook Pro das Interesse auszuloten.

Like it? Share it!

dk

Nebenberuflicher Blogger, der seit mehreren Jahren fĂŒr das iPhone Magazine schreibt. Mehr Infos auf Google+.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *